Geschäftsbericht 2013/2014

Geschäftsbericht 2013/2014

Ereignisreiche zwölf Monate liegen hinter dem Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk in Deutschland sowie dem Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz und seinen Mitgliedsinnungen. Die RS-Fachbetriebe sind gut ausgelastet, die Konjunkturampeln stehen nach wie vor auf grün. Sorgen machen somit nicht die fehlenden Aufträge, sondern eher die in einigen Regionen Deutschlands bereits auftretenden Schwierigkeiten, ausreichend qualifiziertes Fachpersonal zu finden, um den bestehenden Bedarf an Produkten und Dienstleistungen aus dem Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk auch zu decken. Über gut ausgebildetes Personal zu verfügen ist jedoch auch deswegen so wichtig, weil das Produktportfolio der Branche immer komplexer und vielschichtiger wird. So beschäftigen sich immer mehr Fachbetriebe auch mit Fenstern, gerade im Jahr 2013 hat deren Anteil am Branchenumsatz rapide zugenommen.
Vielschichtig sind auch die Themen, die vom Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz bearbeitet, sowie die Dienstleistungen, die seitens des Verbandes angeboten werden. So konnten die Innungsmitglieder wieder von zahlreichen Veranstaltungen, schriftlichen und elektronischen Informationen, neuen Rahmenverträgen sowie natürlich der konkreten individuellen Unterstützung durch die Fachreferenten der Geschäftsstelle in Bonn profitieren.
Dass die Arbeit des Bundesverbandes Rollladen + Sonnenschutz wahrgenommen und anerkannt wird, ist im Berichtszeitraum dieses Geschäftsberichtes besonders an zwei
Stellen deutlich geworden: Eine zum Jahreswechsel 2013/14 durchgeführte, breit angelegte Mitgliederbefragung hat neben zahlreichen konkreten Verbesserungsvorschlägen auch viel Zustimmung zur Ausrichtung und Qualität der Verbandsarbeit erbracht. Und die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement hat den BVRS zu Jahresbeginn als Finalist des Wettbewerbs „Verband des Jahres“ ausgezeichnet und damit die Arbeit insbesondere in den Bereichen Interessenvertretung und Kommunikation als besonders vorbildlich gewürdigt.
Diese Anerkennung unserer Arbeit durch unsere Mitglieder sowie die Jury eines renommierten Preises freut uns sehr. Dies hätte jedoch nicht erreicht werden können ohne die enge Zusammenarbeit vieler Beteiligter im Ehrenamt von Verbänden und Innungen, im Hauptamt sowie bei unseren Partnern in der Industrie und befreundeten Verbänden. Ihnen allen gilt an dieser Stelle unser herzlicher Dank.

Geschäftsbericht 2013-2014
Geschäftsbericht 2013-2014
Geschäftsbericht 2013-2014 (web).pdf